E-Commerce-Strategien für produzierende Unternehmen: Mit by Markus Fost

By Markus Fost

Markus Fost trägt aktuelle, relevante Erkenntnisse zum E-Commerce systematisch zusammen und bereitet sie für die Praxis auf. Dabei richtet er sich an Unternehmenslenker und supervisor aus diversen Bereichen (z. B. aus dem Vertrieb, advertising, Business-Development etc.). Im Fokus stehen dabei produzierende Unternehmen, die momentan eine primär stationär geprägte Handelsstruktur aufweisen. Auf der Grundlage von qualitativen Experteninterviews entwickelt Markus Fost ein mehrdimensionales Strategiemodell für den E-Commerce, aus dem Handlungsoptionen für produzierende Unternehmen bzw. Hersteller abgeleitet werden können.

Das nächste große Thema dürfte die Professionalisierung und der Ausbau des B2B-E-Commerce werden. Insofern liegt Herr Fost mit dem Thema „E-Commerce-Strategien für produzierende Unternehmen“ voll im pattern und liefert darüber hinaus auch einen hervorragenden Überblick über den aktuellen Stand der Diskussion in Wissenschaft und Praxis.

Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Hochschule Niederrhein

Markus Fost diskutiert sehr kompetent Online-Strategien für Hersteller und zeigt detailliert auf, wie Hersteller im E-Commerce erfolgreich sein können, ohne die lange bewährten Handelskontakte zu gefährden. Eine sehr lohnenswerte Lektüre für alle, die Strategien für Hersteller entwickeln müssen!

Prof. Dr. Dirk Morschett, Universität Fribourg, Schweiz

Immer mehr produzierende Unternehmen erkennen die Potenziale des E-Commerce. Um von den Entwicklungen profitieren zu können, ist das Überdenken ihrer strategischen Ausrichtung notwendig. Das vorliegende Werk stellt hierfür eine sehr wertvolle Lektüre dar.

Dr. Georg Wittmann, ibi examine an der Universität Regensburg GmbH

Show description

Read or Download E-Commerce-Strategien für produzierende Unternehmen: Mit stationären Handelsstrukturen am Wachstum partizipieren (German Edition) PDF

Best german_15 books

Grundlagen der CSR aus der Perspektive des Marketings: Historische Entwicklung und Begriffsklärung (essentials) (German Edition)

Der Begriff der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social accountability, kurz CSR) hat sich seit seiner frühen Konzeptionalisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem umfassenden Leitgedanken für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. In einer historischen Betrachtung zeigt dieser Beitrag auf, wie sich die CSR von ihren Anfängen in den Managementtheorien von Barnard und Bowen bis zum heutigen Begriffsverständnis entwickelt hat.

Das politische System der Ukraine: Eine Einführung (German Edition)

Diese Einführung bietet alle Grundlagen und Informationen zur Politik und zu den wichtigen Elementen des Politischen structures in der Ukraine und damit auch zur Entwicklung der Transformation in Osteuropa.

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik (German Edition)

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und dem Lösungsbuch mit ausführlichen Lösungen. Ein Sachwortverzeichnis ermöglicht das schnellere Auffinden von Formeln und Tabellen zu bestimmten Themen.

Additional resources for E-Commerce-Strategien für produzierende Unternehmen: Mit stationären Handelsstrukturen am Wachstum partizipieren (German Edition)

Example text

Html. Zugegriffen: 01. Aug. 2013. , & Roselieb, A. (2002). Online Distribution – Implikationen elektronischer Märkte für Strukturen, Produkteignung und Strategien im funktionalen Handel. Berlin: Erich Schmidt. PwC. ). (2012). Der Kunde wird wieder König – Wo überzeugende Multi-Channel-Strategien nun gefordert sind. : PricewaterhouseCoopers. , & Furubotn, E. (1996). Neue Institutionenökonomik. Tübingen: Mohr. Schwickert, A. C. (1998). Institutionenökonomische Grundlagen und Implikationen für Electronic Business.

5 Kundentypen nach Beschaffungskanälen. (Diese Abbildung wurde in Anlehnung an eine Abbildung aus einer PowerPoint-Präsentation von Prof. 2 Digitale Zukunft des stationären Handels Die vorgenannten Entwicklungen machen deutlich, dass der klassische stationäre Handel definitiv ausgedient hat.  B. in Supermärkten gesehen werden und mit Barcode-Scanner und entsprechenden Applikationen die Preise des stationären Handels mit denen des Internets vergleichen (vgl.  11). 5 deutlich, dass bereits heute das Internet bei 70 % aller Käufe in Deutschland ein Teil des Kaufprozesses ist.

H. 1). 3 Moderne Handelsstrukturen 41 Abb. 7 Multi-Channel-Handelsstruktur. (Quelle: Schwerdt 2013) In den folgenden Abschnitten werden die einzelnen Handelsstrukturen, die auch als Strategieansatz gesehen werden können, näher vorgestellt.  B. dem stationären Einzelhandel, Katalogversand, Online-Shop oder TV, Leistungen eines Anbieters nachfragen kann (z. B. Conrad Elektronik). Multi-Channel-Anbieter versuchen die Preise sowie die Art der Promotionen plattformübergreifend konsistent zu halten, wobei die Kanäle sowie die darunterliegenden Systeme dennoch völlig voneinander getrennt werden (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 50 votes