Die tägliche Dosis Gift: Warum fast alles, was wir berühren, by Klaus Oberbeil

By Klaus Oberbeil

Was once drauf steht – und was once drin ist

Marmelade, Duschgel, Frischhaltefolie – überall lauern chemische Gefahren. Klaus Oberbeil klärt auf: Welche Substanzen sind besonders gefährlich? Wo »verstecken« sie sich? Wie kann guy sich davor schützen? Und welchen Herstellern und Verpackungsangaben überhaupt noch trauen? Ein Buch, das uns die Augen öffnen und unsere Sinne schärfen wird.

Show description

Read Online or Download Die tägliche Dosis Gift: Warum fast alles, was wir berühren, essen oder einatmen, chemisch belastet ist. Und wie wir uns davor schützen können (German Edition) PDF

Best sports books

Uncle John's Bathroom Reader Sports Spectacular

Howdy, activities lovers: activities dazzling is greater and higher than ever! The not-so-dumb jocks on the BRI have packed in the entire most sensible activities and video games articles from the wildly profitable Uncle John’s toilet Reader series—and then bulked the whole lot up with greater than 50 fan-tastic new pages.

Cricket, Wonderful Cricket

Striking cricket through awesome humans, from Rory Bremner to the Duke of Edinburgh. obstacles, maidens, Botham and Bell; centuries, geese, Lara and Laker. .. during this extraordinary number of interviews, John Duncan explores the idiosyncratic, historic and interesting online game of cricket via those who percentage a real ardour for the game.

A Slender Thread: Escaping Disaster in the Himalaya

Post 12 months word: First released in 2000
------------------------

Together with Chris Bonington and different wonderful British climbers, Stephen Venables was once excessive at the unclimbed and sacred mountain of Panch Chuli while, at 1am on a dismal Himalayan evening, his abseil failed and he fell catastrophically, somersaulting from rock to rock and touchdown, seriously-wounded, on the finish of a rope suspended above a 50-degree icefield. this is often the tale of his laborious and virtually stunning survival, and of the intense, dedicated teamwork which introduced him to safety.

Literary Awards
Boardman Tasker Prize Nominee for Mountain Literature (2000)

Body Check

While continual activities publicist Janna MacNeil butts heads with hockey crew captain Ty Gallagher, they do not simply crack the ice-they soften it.

Extra info for Die tägliche Dosis Gift: Warum fast alles, was wir berühren, essen oder einatmen, chemisch belastet ist. Und wie wir uns davor schützen können (German Edition)

Sample text

Im Laufe von 24 Stunden durchströmt unser gesamtes Blut die Nierenfilterchen 500 bis 600 Mal, insgesamt 700 bis 800 Liter Blut. Zusammen mit Substanzen, die der Körper nicht benötigt oder die ihm schaden können, scheiden die Nieren täglich etwa 1,5 Liter Harn über die Blase aus. Das Organ ist extrem empfindlich und verletzlich, dabei rund um die Uhr im Dauereinsatz. Weil es von seiner Funktion her darauf programmiert ist, Schadstoffe auszusieben, nimmt es zwangsläufig einen Großteil aller im Blut zirkulierenden Gifte auf.

Diese Gehirnzellen sind in einer weitaus größeren Menge von rund einer Billion Gliazellen eingebettet. In ihnen sammeln sich Bio- und Abwehrstoffe, die das Gehirn benötigt. Gliazellen umhüllen Neuronen mit sogenannten Myelin-Schichten, die weitgehend aus hoch empfindlichen ungesättigten Fettsäuren bestehen. Sie isolieren die Gehirnzellen, die über elektrische Impulse miteinander in Verbindung stehen, nicht anders wie bei uns zu Hause elektrische Kabel isoliert sein müssen. Jede Gehirnzelle kommuniziert über elektrische Signale mit praktisch dem gesamten Netz aller Nervenzellen im Körper.

1, im Supermarkt muss die Marmelade schon von weitem im Glas leuchten. Daheim, wo die Familie am Frühstückstisch sitzt, heißt es dann: »Herrlich, wie diese Marmelade nach reifen Beeren schmeckt und einen wundervollen Duft ausströmt. « Wie mit Düften gezaubert und getrickst wird In Deutschland gibt es einen Verband der Riechstoffhersteller, der Publikumsinformationen herausgibt. Darin heißt es, dass die auf Riechstoffe zurückzuführenden allergischen Reaktionen in der Bevölkerung seit fünf Jahren deutlich zurückgegangen sind: »Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung verträgt diese Stoffe.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 6 votes