Die Aneignung von Fernsehformaten im transkulturellen by Miriam Stehling

By Miriam Stehling

In einer Aneignungsstudie mit jungen Zuschauerinnen des Topmodel-Formats in Deutschland und den united states wird das Konzept der Transkulturalität von Miriam Stehling als Forschungsperspektive genutzt und Transkulturalität als eine mediatisierte Praxis der Rezeption von Fernsehformaten entworfen. Die Autorin präsentiert neue Erkenntnisse hinsichtlich einer externen Transkulturalität von Kulturen und der Praxis der Rezeption von Fernsehformaten. Sie zeigt eine neue methodische Vorgehensweise für Untersuchungen von medialen Angeboten aus transkultureller Perspektive auf.

Show description

Read Online or Download Die Aneignung von Fernsehformaten im transkulturellen Vergleich: Eine Studie am Beispiel des Topmodel-Formats (German Edition) PDF

Similar german_15 books

Grundlagen der CSR aus der Perspektive des Marketings: Historische Entwicklung und Begriffsklärung (essentials) (German Edition)

Der Begriff der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social accountability, kurz CSR) hat sich seit seiner frühen Konzeptionalisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem umfassenden Leitgedanken für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. In einer historischen Betrachtung zeigt dieser Beitrag auf, wie sich die CSR von ihren Anfängen in den Managementtheorien von Barnard und Bowen bis zum heutigen Begriffsverständnis entwickelt hat.

Das politische System der Ukraine: Eine Einführung (German Edition)

Diese Einführung bietet alle Grundlagen und Informationen zur Politik und zu den wichtigen Elementen des Politischen structures in der Ukraine und damit auch zur Entwicklung der Transformation in Osteuropa.

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik (German Edition)

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und dem Lösungsbuch mit ausführlichen Lösungen. Ein Sachwortverzeichnis ermöglicht das schnellere Auffinden von Formeln und Tabellen zu bestimmten Themen.

Extra info for Die Aneignung von Fernsehformaten im transkulturellen Vergleich: Eine Studie am Beispiel des Topmodel-Formats (German Edition)

Sample text

Mit Klaus wird Reality TV deshalb als ein Ausdruck der gegenwärtigen Gesellschaftsentwicklung verstanden. Im Reality TV spiegeln sich so Aushandlungen um gesellschaftliche Deutungsmacht wider, die sich „zwischen globaler Offenheit und nationaler Nabelschau, zwischen neoliberalem und sozialem Gesellschaftsmodell, zwischen wertkonservativen und progressiven Positionen, zwischen autoritären und emanzipatorischen Erziehungsidealen“ (Klaus 2008: 164165, Hervorheb. ) bewegen. Weiterhin ist festzuhalten, dass Reality TV scheinbar Widersprüchliches vereint und die Gegensatzpaare von Information und Unterhaltung, Öffentlichkeit und Privatheit, Authentizität und Inszenierung, Fiktion und Realität, Alltag und Exotik sowie Gewöhnlichem und Ungewöhnlichem zusammenbringt (vgl.

82). Der Begriff des ‚Common Sense‘ kann in der vorliegenden Arbeit also besonders dafür genutzt werden, Argumentations- oder Aushandlungsmuster in der Rezeption des Top Model-Formats aufzuzeigen, deren Plausibilität über alle Gruppen hinweg unhinterfragt angenommen wird. 50 Castingshows ihn Antonio Gramsci beschreibt, geworden ist, gleichzeitig aber auch abgelehnt und teils sogar ‚gehasst‘ wird. Während Analysen anderer Fernsehangebote, wie Sex and the City oder Desperate Housewives, diese nicht nur kritisch im Sinne eines Postfeminismus nach McRobbie bewerten, sondern ihnen auch Ermächtigungs- und Widerstandspotenzial zusprechen (vgl.

Genutzt. Knut Hickethier nutzt den Begriff des Formats beispielsweise einerseits zur Bestimmung des Visuellen im Sinnes eines Bild(schirm-)formats (vgl. : 215) sieht: „Das Format zielt auf eine kontinuierliche und damit serielle Produktion und eine ständige Anpassung an erkennbare Veränderungen des Publikumsgeschmacks. ). Hickethier definiert das Format so, um die Zugehörigkeit einer Folge zu einer Gesamtproduktion anzuzeigen sowie auf seine bedeutende Rolle innerhalb der Programmstrategie eines Fernsehsenders hinzuweisen.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 8 votes