Der Wissenschaftler und das Irrationale, Bd. 2: Beiträge aus by Hans Peter Duerr (Hg.)

By Hans Peter Duerr (Hg.)

Show description

Read Online or Download Der Wissenschaftler und das Irrationale, Bd. 2: Beiträge aus Philosophie und Psychologie PDF

Best german_15 books

Grundlagen der CSR aus der Perspektive des Marketings: Historische Entwicklung und Begriffsklärung (essentials) (German Edition)

Der Begriff der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social accountability, kurz CSR) hat sich seit seiner frühen Konzeptionalisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem umfassenden Leitgedanken für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. In einer historischen Betrachtung zeigt dieser Beitrag auf, wie sich die CSR von ihren Anfängen in den Managementtheorien von Barnard und Bowen bis zum heutigen Begriffsverständnis entwickelt hat.

Das politische System der Ukraine: Eine Einführung (German Edition)

Diese Einführung bietet alle Grundlagen und Informationen zur Politik und zu den wichtigen Elementen des Politischen platforms in der Ukraine und damit auch zur Entwicklung der Transformation in Osteuropa.

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik (German Edition)

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und dem Lösungsbuch mit ausführlichen Lösungen. Ein Sachwortverzeichnis ermöglicht das schnellere Auffinden von Formeln und Tabellen zu bestimmten Themen.

Additional info for Der Wissenschaftler und das Irrationale, Bd. 2: Beiträge aus Philosophie und Psychologie

Example text

Am Ende der Trilogie sucht der von den Eumeniden verfolgte Orest Schutz vor dem Tempel der Athene. Um seinen Vater zu rächen, hat er auf Geheiß Apollos seine Mutter getötet. Nach der geltenden Rechtsordnung werden Verbrechen an Blutsverwandten von den Eumeniden verfolgt. Was soll nun geschehen? Es beginnt eine Diskussion der Frage, ob die Mutter eine Blutsverwandte ist. Die Eumeniden bejahen die Frage, Apollo verneint sie. Wie wird das Problem gelöst? Nicht durch Auffinden einer >>Wahrheit« über die Natur von Müttern und volle Anerkennung des Anspruchs der Partei, die die Wahrheit besitzt; das Problem wird gelöst durch eine Einschränkung der Macht aller Parteien und Akzeptieren jener Meinung, die aus einer Abstimmung als die herrschende hervorgeht.

Kant, der gewiß nichts unversucht gelassen hat, das Sittliche rational zu begründen, wußte genau, daß es letztlich nur ein »Faktum der Vernunft« ist; keiner aber von jenen, die, wie Regel, einen absoluten Ausgangspunkt als rational hinstellen wollten, hat einer näheren Prüfung standgehalten - wäre es anders, wären ihre Lehren so zwingend rational wie sie vorgeben, wie konnte dann die Weltgeschichte über sie hinweggehen, wie konnte ihre Lehre nicht intersubjektiv verbindlich werden? Bedeutet das alles, daß Zwecke und Normen, da nur in gegebenen Grenzen, nicht aber letztlich rational begründbar, an sich irrational seien?

Denn sie haben, wie mir scheint, kein absolut Warmes oder Kaltes, Trockenes oder Feuchtes entdeckt, das an keiner anderen Form teilhat. « Entweder müssen sie also Unsinn reden, oder sie müssen sich trotz ihrer abstrakten Terminologie doch wieder auf die bekannten Substanzen stützen. Die »alte Methode« ist hier die Methode der klinischen Medizin (verbunden mit einer bestimmten Theorie der Verdauung und des Verlaufs der Krankheiten). Das »Postulat« ist die aus der Naturphiloso51 phie übernommene Annahme, daß alles aus vier Elementen besteht, dem Trockenen, dem Feuchten, dem Warmen, dem Kalten und daß eine Krankheit nichts anderes ist, als ein gestörtes Gleichgewicht zwischen diesen Elementen im menschlichen Körper.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 10 votes