Der Herr Ist Kein Hirte: Wie Religion Die Welt Vergiftet by Christopher Hitchens

By Christopher Hitchens

Show description

Read Online or Download Der Herr Ist Kein Hirte: Wie Religion Die Welt Vergiftet PDF

Best religion books

Logic and Theism: Arguments for and against Beliefs in God

This ebook contains arguments for and opposed to trust in God.

The arguments for the assumption are analyzed within the first six chapters and comprise ontological arguments from Anselm via Gödel; the cosmological arguments of Aquinas and Leibniz; and arguments from facts for layout and miracles. the following chapters think about arguments opposed to trust. The final bankruptcy examines Pascalian arguments for and opposed to trust in God.

This publication is a priceless source for philosophers of faith and theologians and pursuits logicians and mathematicians to boot.

The Old Master: A Syncretic Reading of the Laozi from the Mawangdui Text A Onward (SUNY series in Chinese Philosophy and Culture)

A different translation of and statement at the Laozi, in accordance with the oldest variation of the work.

This specified, hugely contextualized translation of the Laozi relies at the earliest identified variation of the paintings, textual content A of the Mawangdui Laozi, written prior to 202 BCE. No different variations are resembling this article in its antiquity. Hongkyung Kim additionally accommodates the hot archaeological discovery of Laozi-related records disentombed in 1993 in Guodian, seeing those records as proto-materials for compilation of the Laozi and revealing clues for disentangling the paintings from advanced exegetical contentions. Kim makes broad use of chinese language commentaries at the Laozi and likewise examines the vintage chinese language texts heavily linked to the formation of the paintings to light up the highbrow and historic context of Laozi’s philosophy.

Kim bargains numerous unique and thought-provoking arguments at the Laozi, together with that the paintings used to be compiled in the course of the Qin, which has often been seen as ordinary of Legalist states, and that the Laozi could be famous as a syncretic textual content earlier than being classified a Daoist one.

Hongkyung Kim is affiliate Professor of East Asian proposal and Religions at Stony Brook college, nation collage of recent York.

Additional info for Der Herr Ist Kein Hirte: Wie Religion Die Welt Vergiftet

Example text

Doch für die Ängstlichen wurden die Schweinsklauen der Paarhufer zu einem Symbol für das Diabolische, wobei es, so wage ich zu behaupten, leicht zu erraten ist, was zuerst da war – der Teufel oder das Schwein. Die Frage, warum der Schöpfer aller Dinge so eine vielseitige Kreatur schuf und dann seiner höher entwickelten Säugetierschöpfung befahl, einen weiten Bogen um sie zu machen, wenn sie nicht sein ewiges Missfallen riskieren wolle, ist müßig und überflüssig. Und trotzdem hängen viele ansonsten intelligente Säugetiere dem Glauben an, der Schöpfer könne Schinken nicht ausstehen.

Zufällig sorgten ein paar Jahre später ausgerechnet die Mörder der Schiiten dafür, dass sich diese Erkenntnis in aller Welt durchsetzte. So grausam wütete das TalibanRegime in Afghanistan, etwa mit dem Massaker an den Hasara, einem schiitischen Volksstamm, dass selbst der 45 Iran 1999 einen Einmarsch erwog. So hemmungslos ergaben sich die Taliban der Gotteslästerung, dass sie eine der größten Kulturleistungen der Welt bombardierten und zerstörten: die beiden Buddhastatuen von Bamijan, ein Musterbeispiel für die Verschmelzung hellenischer und anderer afghanischer Stile.

In Pakistan zettelten Fundamentalisten blutige Straßenschlachten an. Khomeini musste beweisen, dass er ihnen in nichts nachstand. Nun werden dem Propheten Mohammed Aussagen zugeschrieben, die nur schwer mit der muslimischen oder jeder anderen Morallehre vereinbar sind. Korangelehrte versuchten die Quadratur des Kreises, indem sie erklärten, dass der Prophet in diesen Versen statt Allahs Diktat versehentlich das des Satans aufgenommen habe. Diese List, die auch noch den spitzfindigsten christlichen Apologeten des Mittelalters zur Ehre gereicht hätte, bietet dem Romanautor eine hervorragende Gelegenheit, dem Verhältnis zwischen heiliger Schrift und Literatur auf den Grund zu gehen.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 19 votes