Demokratisierung durch Social Media?: Mediensymposium 2012 by Kurt Imhof, Roger Blum, Heinz Bonfadelli, Otfried Jarren,

By Kurt Imhof, Roger Blum, Heinz Bonfadelli, Otfried Jarren, Vinzenz Wyss

Der Sammelband setzt sich kritisch mit einigen Mythen auseinander, die sich immer noch um das web ranken. Hierzu gehört die Vorstellung einer sich selbst erfüllenden Demokratisierung durch die schiere Existenz dieses Netzes ebenso wie der technolibertäre Mythos, der das net als Sphäre einer spielerischen Selbstkonstitution in Gestalt von anonymen Identitätsentwürfen in virtuellen Räumen und des Downloadens von beliebigen Inhalten beschreibt. Die Kraft dieser Mythen manifestiert sich in vehementen Widerständen gegen die vermeintliche oder faktische Zensur des Internets, das jeglicher law enthoben sein soll, und in einem Kampf gegen ein Urheberrecht, das dem Zeitalter des world-wide-web nicht mehr entspräche.​

Show description

Read Online or Download Demokratisierung durch Social Media?: Mediensymposium 2012 (German Edition) PDF

Best german_15 books

Grundlagen der CSR aus der Perspektive des Marketings: Historische Entwicklung und Begriffsklärung (essentials) (German Edition)

Der Begriff der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social accountability, kurz CSR) hat sich seit seiner frühen Konzeptionalisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem umfassenden Leitgedanken für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. In einer historischen Betrachtung zeigt dieser Beitrag auf, wie sich die CSR von ihren Anfängen in den Managementtheorien von Barnard und Bowen bis zum heutigen Begriffsverständnis entwickelt hat.

Das politische System der Ukraine: Eine Einführung (German Edition)

Diese Einführung bietet alle Grundlagen und Informationen zur Politik und zu den wichtigen Elementen des Politischen platforms in der Ukraine und damit auch zur Entwicklung der Transformation in Osteuropa.

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik (German Edition)

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und dem Lösungsbuch mit ausführlichen Lösungen. Ein Sachwortverzeichnis ermöglicht das schnellere Auffinden von Formeln und Tabellen zu bestimmten Themen.

Extra info for Demokratisierung durch Social Media?: Mediensymposium 2012 (German Edition)

Sample text

In: Medien & Kommunikationswissenschaft 61, 38-57. 8 Die wahrgenommene Eignung zur politischen Information wurde auf fünfstufigen Skalen erfasst (1 = überhaupt nicht geeignet bis 5 = sehr geeignet). 1. 0: Aktive Mitwirkung verbleibt auf niedrigem Niveau. , 360-369. Emmer, Martin/Vowe, Gerhard/Wolling, Jens (2011): Bürger online. Die Entwicklung der politischen Online-Kommunikation in Deutschland. Konstanz: UVK. Emmer, Martin/Wolling, Jens (2010): Online-Kommunikation und politische Öffentlichkeit.

Mittlerweile werden solche demokratiefördernden Möglichkeiten auch in der wissenschaftlichen Literatur intensiv erörtert (im Überblick z. : Boulianne 2009, Emmer/Wolling 2010, Jungherr/Schoen 2013, Kuhn 2006, Siedschlag/Rogg/Welzel 2002). Allerdings liegt nach wie vor wenig empirisch fundiertes Wissen zur Bedeutung von Social Media für den Wandel von Öffentlichkeit vor. Daran setzt dieser Beitrag an. Voraussetzung dafür, dass Social Media zur Demokratisierung von Gesellschaften beitragen, ist, dass sie für politische Zwecke genutzt werden – und eben nicht nur, um Urlaubsfotos auszutauschen oder sich gegenseitig auf Comedy-Videos aufmerksam zu machen.

Ein Effekt der allgemeinen Internetnutzung ist kaum messbar, aber auch nicht negativ (vgl. Boulianne 2009). Im Gegensatz dazu ¿nden sich stärkere Zusammenhänge zwischen der politischen Partizipation sowie der Nutzung von Printangeboten und vor allem der Gesprächshäu¿gkeit über politische Themen. Die in dieser Studie berücksichtigten Internet-Angebote haben offenbar keinen nennenswerten Effekt auf die politische Beteiligung der Bevölkerung. Zu einem ähnlichen Ergebnis im Hinblick auf die generelle Internetnutzung kommen auch Emmer und Kollegen (2011: 300-302).

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 25 votes