Baubetrieb und Bauverfahren im Tunnelbau, 2. Auflage by Prof. Dr.?Ing. Gerhard Girmscheid(auth.)

By Prof. Dr.?Ing. Gerhard Girmscheid(auth.)

Content:
Chapter 1 Einleitung (pages 1–4):
Chapter 2 Geologische Vorerkundung (pages 5–34):
Chapter three Beurteilung des Gebirges/Gebirgs? und Ausbruchklassifizierung (pages 35–51):
Chapter four Untertagebauwerke und ihre Ausbrucharten (pages 53–65):
Chapter five Vortriebsmethoden (pages 67–69):
Chapter 6 Ausbruch durch Sprengvortrieb (pages 71–132):
Chapter 7 Mechanischer Vortrieb mittels Bagger, Rippergeraten und Teilschnittmaschinen (TSM) (pages 133–155):
Chapter eight Sicherungsmassnahmen (pages 157–233):
Chapter nine Vortrieb mittels Schirmgewolbesicherungen (pages 235–270):
Chapter 10 delivery des Ausbruchmaterials aus dem Tunnel (pages 271–285):
Chapter eleven Temporare Entwasserungs? und Absperrmassnahmen (pages 287–333):
Chapter 12 Permanente Hauptabdichtung von Tunnelbauwerken (pages 335–358):
Chapter thirteen Hohlraumauskleidung (pages 359–380):
Chapter 14 Arten von Tunnelvortriebsmaschinen (pages 381–392):
Chapter 15 Tunnelbohrmaschinen (TBM) (pages 393–436):
Chapter sixteen Tunnelvortrieb mittels Hinterschneidtechnik (pages 437–440):
Chapter 17 Wiederverwendung von Tunnelausbruchmaterial (pages 441–447):
Chapter 18 Schildvortriebsmaschinen (pages 449–510):
Chapter 19 Tubbingauskleidung (pages 511–523):
Chapter 20 Steuerung von Vorschubpressenkraften und Setzungen sowie Vortriebsrichtung (pages 525–580):
Chapter 21 Bauluftungen von Untertagebauwerken (pages 581–597):
Chapter 22 Vorbereitung und Logistik einer Tunnelbaustelle (pages 599–635):
Chapter 23 Sicherheitsmanagement im Untertagebau (pages 637–649):
Chapter 24 Projektabwicklungsformen als Schlussel zu Innovation, Risikomanagement sowie Kostenoptimierung (pages 651–670):

Show description

Read or Download Baubetrieb und Bauverfahren im Tunnelbau, 2. Auflage PDF

Similar nonfiction_9 books

Understanding, Assessing, and Rehabilitating Juvenile Sexual Offenders, Second Edition

Compliment for realizing, Assessing, and Rehabilitating Juvenile Sexual Offenders, moment version "The moment variation of knowing, Assessing, and Rehabilitating Juvenile Sexual Offenders showcases Phil Rich's adventure and mastery of the study and scientific literature. in my opinion, this is often an exceptional remedy booklet and, like its predecessor, might help practitioners to paintings successfully and ethically with juvenile offenders.

Liver Transplantation: Challenging Controversies and Topics

The sector of liver transplantation is younger, evolving, dynamic, and concerns and judgements are frequently debatable, therefore a textual content with a special concentration is needed, one who highlights controversy and demanding situations dogma. In Liver Transplantation: demanding Controversies and issues an invaluable set of chapters were created that would take the reader step by step via key components of controversy within the box of liver transplantation.

Extra resources for Baubetrieb und Bauverfahren im Tunnelbau, 2. Auflage

Sample text

7-1). So sind Wässer im Jura und im Mittelland stark calcium- und sulfathaltig („Hartes Wasser“). Tiefengrundwässer stammen vorwiegend aus der Meeresmolasse. Aus der extrem langen Verweilzeit (5000 – > 10000 Jahre) und der dadurch starken Wasser-Gesteins-Interaktion resultieren Bergwässer mit ausserordentlich hoher Mineralisation. Verschiedene jüngere Bauvorhaben im In- und Ausland haben gezeigt, dass gerade diese alten, stark mineralisierten Tiefengrundwässer entlang von Bruchzonen und Aufschiebungen im Gestein aufzusteigen vermögen und dabei Höhen erreichen, 29 Hydrologische Vorerkundung Der jahrzehntelange Feuchtigkeitsstrom durch die Auskleidung bewirkt eine starke Anreicherung des Zementsteins mit Mineralsalzen.

8-2 Plandarstellung der Geotechnik nach SIA 199 für Lockergestein [2-31] 33 34 In diesen Abschnittsgrenzen können die Eigenschaften des Gebirges wie folgt unterteilt werden [2-31]: Gesteinseigenschaften (Petrographie): A Gehalt an harten Mineralien [%] B Gehalt an weichen Mineralien [%] C Quellpotential D Verhalten bei Wasserzutritt und Feuchtigkeit E Anisotropie in bezug auf Festigkeit, Verformung, Durchlässigkeit, Quellfähigkeit F Einachsiale Zylinderdruckfestigkeit [N/mm2] Gebirgsbeschreibung (Trennflächen): Schichtung und Schieferung G Abstand der Trennflächen [m] H Lage bezüglich Tunnelachse [Grad] I Reibungswinkel in der Schicht- bzw.

5-1 Anwendung von Seismik und Georadar zur Vorerkundung im Lockergestein [2-18] H Hinderniserkennung (Findlinge); S Schichtenunterschiede (Schichtung, Dicke); +++ hohe Erfolgsaussichten; ++ mittlere Erfolgsaussichten; + niedrige Erfolgsaussichten; ∅ unklare Erfolgsaussichten; - keine Erfolgsaussichten Geomagnetik Bei der Geomagnetik werden die Intensitätsanomalien im natürlichen Magnetfeld von Störkörpern gemessen. Das Verfahren ist sehr wirksam, z. B. bei vulkanischen Schloten, die das Deckenmaterial durchstossen haben, oder beim Aufsuchen von Rohrleitungen, Tanks etc.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 47 votes