Ärztliche Verordnungspraktiken: Perspektiven am Beispiel der by Annette Reuter

By Annette Reuter

Annette Reuter zeigt, wie sich die Versorgungsstrukturen des deutschen Gesundheitssystems durch die Zunahme chronischer Erkrankungen verändern. Am Beispiel der Versorgung von Typ-2-Diabetikern (T2D) erläutert sie die zurückliegenden ordnungspolitischen Aktivitäten und die entsprechenden Anpassungsleistung der deutschen Gesundheitsversorgung an die Bedürfnisse von T2D-Patienten. Grundlage ihrer examine sind Ereignisdaten (©Disease Analyzer, IMS healthiness Frankfurt a. M.) zu Patientenkonsultationen und ärztlichen Verordnungspraktiken in den Jahren 1993 bis 2009. Zudem führt sie verschiedene theoretische Ansätze in einem gemeinsamen Forschungsrahmen zusammen: Pfadabhängigkeit (Makroebene), institutionelle Feldlogiken (Mesoebene) sowie soziale Praktiken und Ressourcen (Mikroebene).

Show description

Read or Download Ärztliche Verordnungspraktiken: Perspektiven am Beispiel der Diabetikerbehandlung (German Edition) PDF

Similar german_15 books

Grundlagen der CSR aus der Perspektive des Marketings: Historische Entwicklung und Begriffsklärung (essentials) (German Edition)

Der Begriff der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social accountability, kurz CSR) hat sich seit seiner frühen Konzeptionalisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem umfassenden Leitgedanken für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. In einer historischen Betrachtung zeigt dieser Beitrag auf, wie sich die CSR von ihren Anfängen in den Managementtheorien von Barnard und Bowen bis zum heutigen Begriffsverständnis entwickelt hat.

Das politische System der Ukraine: Eine Einführung (German Edition)

Diese Einführung bietet alle Grundlagen und Informationen zur Politik und zu den wichtigen Elementen des Politischen structures in der Ukraine und damit auch zur Entwicklung der Transformation in Osteuropa.

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik (German Edition)

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und dem Lösungsbuch mit ausführlichen Lösungen. Ein Sachwortverzeichnis ermöglicht das schnellere Auffinden von Formeln und Tabellen zu bestimmten Themen.

Additional resources for Ärztliche Verordnungspraktiken: Perspektiven am Beispiel der Diabetikerbehandlung (German Edition)

Example text

2 wird der herausgearbeitete theoretische Rahmen auf das empirische Problem der als pfadabhängig interpretierten Diabetikerversorgung angewendet. Es zeigt sich, dass das Handlungsgerüst der ärztlichen Praktiker in der Diabetikerversorgung stabilisiert wird durch rekursive Zusammenhänge zwischen allopathischen Behandlungspraktiken, der dominierenden biomedizinischen Logik und den verfügbaren Ressourcen, die entlang verschiedener Dimensionen Anreize zur weiteren Stabilisierung der ärztlichen Handlungsgerüstes schaffen.

Fokussiert auf die Feldebene der Organisation der Versorgung bei T2D, ist die Dynamik in den institutionellen Konfigurationen, Organisationen und bei den relevanten Akteuren weitaus größer. So gibt die entsprechende medizinische Fachgesellschaft [DDG] seit 2002 Leitlinien heraus, und geschaffene gesetzliche Möglichkeiten für innovative Versorgungsmodelle [Modellprojekte, Strukturverträge, DMPs] werden umgesetzt. Trotzdem bleibt die Versorgungsqualität im internationalen Vergleich bis heute hinter den Erwartungen zurück.

Die Entwicklung der Diabetikerversorgung in diesen drei Phasen sollen nun ausführlicher beschrieben werden. Abbildung 4: Perioden der Entwicklung der T2D-Versorgung in Deutschland zwischen 1989 und 2009, eigene Darstellung Die erste Phase [1993-1998]: Die Anfangsjahre der Reformierungsbestrebungen in Bezug auf die T2D-Versorgung lassen sich auf die Jahre zwischen 1993 und 1998 datieren. In dieser ersten Periode erhielten nur weniger als ein Zehntel der T2D-Patienten in einer Patientenschulung oder in der Beratung durch ihren Hausarzt eine Wissensvermittlung über ihre Erkrankung (Kulzer 1992; Ledermann et al.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 36 votes