Achtung: Statistik: 150 Kolumnen zum Nachdenken und by Björn Christensen, Sören Christensen

By Björn Christensen, Sören Christensen

Mit 150 Kolumnen „Achtung Statistik“ bietet das Buch eine kurzweilige Möglichkeit, Statistik zukünftig mit anderen Augen zu sehen, kritisch zu hinterfragen und in Einzelfällen sogar wissenschaftliche Top-Nachrichten mit gesundem Menschenverstand als statistische „Rohrkrepierer“ zu entlarven. Geprägt durch den Spruch: „Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!“ hat die Statistik wirklich keinen guten Ruf. Sie gilt als eine trockene, schwierige Materie, die uns zwar auf Schritt und Tritt in Schule, Studium und Beruf, aber auch in den Medien begegnet, zu der die meisten aber kaum Zugang finden. Die Autoren zeigen, dass es möglich ist, ohne besondere Vorbildung und mit einem Schmunzeln interessante und erstaunliche statistische Erkenntnisse zu gewinnen, zu deren Verständnis keine Formeln nötig sind.

Die  seit 2012 regelmäßig im „Schleswig-Holstein magazine“ publizierten Kolumnen wurden für das Buch um weitergehende Erläuterungen und Beispiele ergänzt.

Show description

Read Online or Download Achtung: Statistik: 150 Kolumnen zum Nachdenken und Schmunzeln (German Edition) PDF

Best german_15 books

Grundlagen der CSR aus der Perspektive des Marketings: Historische Entwicklung und Begriffsklärung (essentials) (German Edition)

Der Begriff der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social accountability, kurz CSR) hat sich seit seiner frühen Konzeptionalisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem umfassenden Leitgedanken für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. In einer historischen Betrachtung zeigt dieser Beitrag auf, wie sich die CSR von ihren Anfängen in den Managementtheorien von Barnard und Bowen bis zum heutigen Begriffsverständnis entwickelt hat.

Das politische System der Ukraine: Eine Einführung (German Edition)

Diese Einführung bietet alle Grundlagen und Informationen zur Politik und zu den wichtigen Elementen des Politischen platforms in der Ukraine und damit auch zur Entwicklung der Transformation in Osteuropa.

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik (German Edition)

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und dem Lösungsbuch mit ausführlichen Lösungen. Ein Sachwortverzeichnis ermöglicht das schnellere Auffinden von Formeln und Tabellen zu bestimmten Themen.

Extra info for Achtung: Statistik: 150 Kolumnen zum Nachdenken und Schmunzeln (German Edition)

Sample text

So auch in diesem Fall, denn einfaches Nachrechnen zeigt, dass nach den genannten Zahlen vermutlich Gewagte Statistik 31 überhaupt keine Überalterung im Öffentlichen Dienst vorliegt: Gehen wir einmal davon aus, dass Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes im Durchschnitt 40 Jahre im Dienst sind (einzelne beginnen zwar deutlich früher als mit 20 Jahren, Akademiker aber häufig erst mit Ende 20, sodass wir von einem durchschnittlichen Eintrittsalter in den Öffentlichen Dienst von 25 Jahren und einem Renteneintritt von 65 Jahren ausgehen), so sollten bei gleichmäßiger Altersverteilung pro Jahr also 1/40 oder 2,5 % der Bediensteten in den Ruhestand wechseln.

Werden die Zahlen um diese Faktoren bereinigt, was der Idee entspricht, dass man statistisch nur Frauen und Männer vergleicht, die exakt die gleiche Arbeit verrichten, dann liegt der Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern „nur“ noch bei 7 %. Das heißt, Frauen verdienen zum großen Teil nicht deshalb weniger, weil ihnen die Arbeitgeber weniger Gehalt für die gleiche Arbeit bezahlen, sondern in erster Linie, weil Frauen in anderen Beschäftigungsverhältnissen arbeiten als Männer. Sie sind z.

Das bedeutet, dass TriumphAdler 2012 etwa 7500 Schreibmaschinen abgesetzt hat. 000 Stück, in 2013 wurden also etwa Gewagte Statistik 23 5000 Exemplare verkauft. Die absoluten Verkaufszahlen lassen schon erahnen, dass die Schreibmaschine auch weiterhin ein Nischendasein führen dürfte. Und auch die Zuwächse lassen sich leicht durch den Ausstieg von Brother aus dem Markt im Laufe des Jahres 2013 erklären: Brother hat 2013 noch etwa 7500 Maschinen verkauft. Die vermeintlich hohen Zuwächse bei Triumph-Adler und Olympia lassen sich also vermutlich schlicht mit der Einstellung des Schreibmaschinengeschäfts von Brother erklären.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 24 votes